Aktuelles

Schließung des Rathauses der Verwaltungsgemeinschaft wegen Umbauarbeiten  mehr

Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 für die Gemeinde Effeltrich  mehr

Parteiverkehr im Rathaus  mehr

Wichtige Informationen und Hinweise für alle Bürger zum Corona-Virus  mehr

  mehr

Unterricht an bayerischen Schulen sowie Kindergärten und Kindertagesstätten wird eingestellt  mehr

Wahlbekanntmachungen  mehr

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Effeltrich auf LED  mehr

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Effeltrich auf LED Technik  mehr

Radwegbeleuchtung zwischen Effeltrich und Poxdorf  mehr

Einwendungen der Gemeinde Effeltrich zum Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der Staatsstraße 2243 "Effeltrich-Neunkirchen am Brand"  mehr

Energiecoaching  mehr

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)  mehr

Schließung des Rathauses der Verwaltungsgemeinschaft wegen Umbauarbeiten

                                                              WICHTIGER HINWEIS:

Schließung des Rathauses der VG wegen Umbauarbeiten!

 Liebe Bürgerinnen und Bürger;

wie bereits im letzten Mitteilungsblatt angekündigt hier noch weitere Informationen bzgl. des bevorstehenden behindertengerechten Umbaus unseres Rathauses!

In der Zeit vom 02. Juni bis einschließlich 16. Juni 2020 bleibt das Rathaus für den Parteiverkehr komplett geschlossen.

Das bedeutet auch, dass in dieser Zeit kein regulärer Betrieb stattfindet.

Im Rathaus Poxdorf steht Ihnen für den genannten Zeitraum ein Arbeitsplatz im Notbetrieb, welcher tatsächlich auch nur für Notfälle gedacht ist, zur Verfügung.

Es kann und wird jeweils auch nur ein(e) Mitarbeiter/Mitarbeiterin vor Ort sein.

Telefonisch sind wir in dieser Zeit unter der bekannten zentralen Rufnummer der VG erreichbar, also unter der

09133-7792-0

Alle weiteren Nummern sind in diesem Zeitraum nicht erreichbar.

Ein- und ausgehende Faxe sind in diesem Zeitraum nicht möglich und können dem entsprechend auch nicht beantwortet werden.

 Per Mail sind wir selbstverständlich auch in dieser Zeit erreichbar. Wir bitten Sie aber nur die allgemeine Mailadresse der VG zu verwenden.

info@effeltrich.de

Nur dann ist eine zeitnahe Bearbeitung gewährleistet.

 Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9-11 Uhr, am Donnerstag von 16-18 Uhr.

 Persönliche Besuche vor Ort, also im Rathaus Poxdorf, sind somit bitte nur für unaufschiebbare Notfälle gedacht.

 Alle weiteren Anliegen werden wir soweit möglich per Post, Mail oder eben telefonisch erledigen. Während dieses Zeitraumes kann auch nur bar bezahlt werden. Trotz der Schließung werden wir versuchen alle Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger so gut und zeitnah wie möglich zu erledigen.

Evtl. Veränderungen, egal ob bei Störungen oder Verzögerungen oder sonstigen Einschränkungen werden wir jeweils zeitnah auf der Homepage der VG veröffentlichen und auch an den beiden Rathäusern in Poxdorf und Effeltrich entsprechende Hinweise aushängen.

Wie Danken für ihr Verständnis und wünschen Ihnen allen das sie GESUND bleiben.

Ihre VG Effeltrich

Parteiverkehr im Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 beschlossen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie jeweils an die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen anzupassen.

Aus diesem Grunde wird die VG Effeltrich ab dem 4. Mai unter den nachfolgend genannten Voraussetzungen wieder geöffnet sein.

Wir bitten sie liebe Bürgerinnen und Bürger aber folgendes zu beachten:

Der Gesetzgeber betont auch ausdrücklich die Wohnung nur für einen triftigen Grund zu verlassen!

• Kommen sie also bitte nur persönlich in die VG wenn ihr Anliegen nicht telefonisch, postalisch oder auf dem Mail-Weg stattfinden kann.

• Ein persönliches Erscheinen auf der VG sollte nur bei dringenden Anliegen erfolgen. Rufen sie uns an, wir sagen ihnen ob ein persönlicher Besuch auf der VG notwendig ist oder es einen anderen Weg gibt um ihr Anliegen zu erledigen.

• Außerdem gilt bei einem evtl. Besuch auf der VG eine Mundschutzpflicht für Besucher.

• Die allgemein bekannten Hygienevorschriften sind dringend einzuhalten und dienen dem Schutz von Besuchern und auch Personal.

Um Ihnen Allen, gerade in der ersten Phase nach der Öffnung, längere Wartezeiten zu ersparen, bieten wir Ihnen ab sofort und für die kommenden Wochen sehr gerne feste Termine an.

Rufen sie uns einfach an oder schreiben sie uns eine Mail und vereinbaren einen festen Termin mit uns, sie werden dann auch zu den vereinbarten Terminen ohne Wartezeiten bedient.

Da wir derzeit in 2 Teams arbeiten bedeutet dies aber auch, das immer nur ein Team vor Ort ist und somit nicht immer alles so reibungslos und schnell geht wie sie dies sonst gewöhnt sind.

Termine können Sie ab sofort unter der allgemeinen Mailadresse (Info@effeltrich.de ) oder sehr gerne auch telefonisch unter der Telefonnummer 09133/7792-0 vereinbaren.

Gehen sie mit uns gemeinsam durch diese für uns alle nicht einfache Zeit und bleiben sie bitte alle GESUND

Ihre VG Effeltrich

Im Folgenden finden Sie aus aktuellem Anlass die wichtigsten Informationen über das Coronavirus und über Schutzmöglichkeiten.

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA)

Wichtige Hygieneregeln zum Schutz vor Virusinfektionen

Antworten des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu häufig gestellten Fragen (FAQs)

Übersichtskarte zu Coronavirusinfektionen in Bayern

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Forchheim zum Verbot von
Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern (pdf)

Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

Video Botschaft unserer Bürgermeisterin zum Thema Corona-Virus

Bei Krankheitssymptomen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Bitte nehmen Sie hierfür vorher telefonisch Kontakt mit diesem auf!

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat für besorgte Bürger eine Telefonhotline geschaltet. Diese ist unter der Nr. 09131/6808-5101 zu erreichen.

Für weitergehende Fragen steht Ihnen auch das Gesundheitsamt Forchheim unter der Telefonnummer 09191/86-3504 zur Verfügung.

 

Wirtschaftliche Hilfen für kleine und mittlere Unternehmen

In Sachen Wirtschaftsförderung unterstützt Sie auch die Regierung von Oberfranken. Dort können bereits Zuschussanträge als Soforthilfemaßnahme für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) angemeldet werden.

Informationen der Regierung von Oberfranken

Informationen für Unternehmen von der LfA Förderbank Bayern

Informationen der Agentur für Arbeit zum Kurzarbeitergeld

Hinweise zu Reisen:

Information für Reisende in verschiedenen Sprachen

Empfehlungen für Reisen nach Italien

Ob Sie sich in einem Risikogebiet befunden haben, können Sie hier feststellen.


Hinweise für Eltern:

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) (pdf)

Hilfesuchende wenden sich bitte an folgende Tel.Nr.: 09133 / 2108 oder hilfe@effeltrich.de

Unterricht an bayerischen Schulen sowie Kindergärten und Kindertagesstätten wird eingestellt

Bedauerlicherweise entwickelt sich der Prozess um COVID-19 sehr dynamisch. Daher wird der Unterrichtsbetrieb an den Schulen ab Montag, den 16. März einschließlich der Osterferien eingestellt. Gleiches gilt für Kindergärten und Kindertagesstätten.

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Effeltrich auf LED

(Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages)

In einem neuen Licht erstrahlen die Straßenlampen der Gemeinde Effeltrich. Dies ist möglich, da in den letzten Monaten die energiefressenden Quecksilberdampflampen und Leuchtstoffröhren durch energiesparsame LED Leuchten, welche bei Bedarf dimmbar sind, ersetzt worden sind. Insgesamt sind im Gemeindegebiet Effeltrich 252 Lampenköpfe gewechselt worden.

Neben der Entlastung des gemeindlichen Haushaltes durch die geringen Stromkosten wegen dem reduzierten Verbrauch von ungefähr 145.000 kWh im Jahr und den niedrigeren Wartungskosten wird auch ein die Umwelt geschont, da ca. 1.715 t an CO2 eingespart werden.

Die Ausgaben für die LED-Umrüstung beliefen sich auf rund 70.000 Euro.

Diese Umrüstungskosten sind allerdings nicht alleine durch die Gemeinde Effeltrich aufzubringen, sondern es gibt hierfür auch eine Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreicht Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein bereits Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die Kosten der Umrüstung amortisieren sich durch die Energieeinsparung nach sechs Jahren.

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Effeltrich auf LED Technik

Nach Prüfung der notwendigen Unterlagen hat die Gemeinde Effeltrich nun auch offiziell nachfolgendes Zertifikat über die Verringerung des CO2 Ausstoßes erhalten.

Radwegbeleuchtung zwischen Effeltrich und Poxdorf

(Dieses Projekt wird im Bayerischen Städtebauförderungsprogramm mit Mitteln des Freistaats Bayern gefördert.)

Im November 2019 gingen zwischen den beiden Orten Effeltrich und Poxdorf die Lichter an, auch dank der Förderung durch das Städtebauprogramm vom Freistaat Bayern.

Bereits seit einiger Zeit bekamen beide Gemeinden immer wieder die Nachfrage von Bürgern, ob der vorhandene Fuß-und Radweg nicht beleuchtet werden kann. Dieses Anliegen wurde im Rahmen der kommunalen Zusammenarbeit beim Isek-Projekt näher in Augenschein genommen.

Durch die Erschließung des angrenzenden Einkaufsmarktes ist dieses Projekt noch zusätzlich beschleunigt worden. Da in dem Gebiet sowieso Elektroarbeiten durchgeführt wurden konnten sich beide Gemeinden dranhängen. Dies führte zu einer Kostensenkung des gesamten Projektes.

Die Gemeinde Effeltrich hat bei der Regierung von Oberfranken einen Förderantrag im Rahmen der Städtebauförderung gestellt. Dieser Antrag wurde positiv bewertet und eine Förderung in Höhe von bis zu 60 % in Aussicht gestellt. Die endgültige Förderhöhe wird nach der noch zu erstellenden Endabrechnung festgelegt.

Die im Herbst installierten 19 LED-Leuchten werden von den Gemeinden anteilsmäßig finanziert, so dass die Gemeinde Effeltrich 12 Leuchten und die Gemeinde Poxdorf 7 Leuchten übernimmt. Entsprechend dieser Aufteilung erfolgt auch die Zahlung der Städtebauförderung.

Durch so eine zügige und gute Zusammenarbeit von allen beteiligten Stellen profitiert sämtliche ortsansässigen Bürgerinnen und Bürger. Diese nehmen die Beleuchtung mit großer Freude an, was sich durch den regen Fuß- und Radverkehr auch noch in später Stunde bemerkbar macht.

Einwendungen der Gemeinde Effeltrich zum Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der Staatsstraße 2243 "Effeltrich-Neunkirchen am Brand"

Das ist nicht lustig.