Aktuelles

Einwendungen der Gemeinde Effeltrich zum Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der Staatsstraße 2243 "Effeltrich-Neunkirchen am Brand"  mehr

Energiecoaching  mehr

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)  mehr

Bürgerversammlung 2016  mehr

Stellenausschreibung  mehr

Trachtengemeinde Effeltrich

Trachten aus Effeltrich

Trachtendorf und Trachteninsel, so wird Effeltrich gern genannt. Nicht nur wegen seiner vielfältigen bunten Tracht, die immer noch zu vielen Anlässen getragen wird, sondern weil es immer noch Bäuerinnen gibt, die Tag um Tag ihre Tracht tragen. Aber auch hier muss man sich fragen: Wie lange noch geht die "Baurisch".

Die einzelnen Trachten in unserem Ort sind:

  • Arbeitstracht - Blaua Woa oder auch Wergatächig
  • Sonntagstracht - Sunntächig
  • Feiertagstracht - Festtächia
  • Trauertracht - die Schwoaz

Still und leise aber stetig verschwindet die Tracht aus unserem Dorfbild, ihre letzten Trägerinnen sind weit über die 60 Jahre. Aber auch wegen des Abnehmen des Bauernstandes im Ort. Selten tragen jüngere Bäuerinnen noch die Blaue Woa, man geht "städtisch".
Die "neue" Tracht, wie Jeans oder T-Shirt, Rock, Kleid, Blusen lösten Leib, Hemd, Kittel und was sonst noch dazugehörte einfach ab. Bei den Männern trug man schon zur Zeit vor dem ersten Weltkrieg "städtisch". Heute tragen sie nur noch zu besonderen Anlässen die historische Tracht.
Unser 1921 gegründeter Verein, einem der ältesten Vereine dieser Art in Franken gelang es, die historische Tracht über den Ersten Weltkrieg zu retten und die Originalität zu bewahren, was ja auch der Sinn und Zweck unseres Vereines ist.

Im Dorf selbst wird die Tracht noch zu folgenden Anlässen getragen:

  • Ostermontag zum Georgiritt
  • Fronleichnam jeweils Donnerstag und Sonntag zu den Prozessionen
  • Erntedank und Erntedankzug zur Kirche und zu den bes. Trachtensonntagen wie Pfingsten, Kirchweih und Mariä Himmelfahrt
  • Zum traditionellen Betzenaustanzen am Kirchweihmontag

Durch die Tätigkeit unseres Trachtenvereins wurde die Tracht in ihrer Farbigkeit schon in der ganzen Welt bei vielen Festen, Tanzauftritten und Umzügen vorgestellt.

Volkstrachtenverein
Ansprechpartner: Bernhard Kotz, Tel. 09133/4983

Das ist nicht lustig.